wichtige Fragen an und für dich

 

Diese Fragen sind für dich und sie sind sehr wertvoll.

Wenn du sie beantwortest, dann helfen sie dir:

  • klarer zu werden – was du willst, wer du bist und was alles Möglich ist
  • zu merken wieviel Einfluss du auf die Gestaltung deines Lebens und auch der Welt hast
  • zu Erfahren wie wundervoll es sich anfühlen kann, deine Ziele und Wünsche zu verwirklichen
  • und einen ersten und sehr starken Schritt zur Realisierung deiner Ziele/deiner Wunsch-Realität zu gehen

Dies funktioniert auf wundervolle Weise, weil du dich bei der Beantwortung wirklich ernst nimmst, dir aufmerksam zuhörst und dir zugestehst das du es kannst.

 

Beschreibe deine absolute Idealwelt

Löse dich von allen Grenzen, Naturgesetzen etc. - alles ist möglich, auch ein Schlaraffenland. Wie soll die Welt sein in der du lebst?

Beschreibe ein für dich in sich stimmiges Gesamtbild, so genau wie möglich. Und überlege bis zum Ende/denke an die Konsequenzen (positive und negative) – was könntest du verantworten, wenn du es „herbeizauberst“?

Wichtig dabei ist:

  • dein Bild von den Menschen: 
      • wie sind sie jetzt?/was ist ihre jetzige Natur?
      • Welches Potential ist in ihnen?/welche wahre Natur steckt in ihnen?
  • Was hälst du für Möglich und wie willst du es gerne haben?

Die unten stehende Fragen dienen als Orientierung. 

Notiere alle ,,ja, aber"-s, Schranken, vermeintliche Hindernisse, welche dein Ideal, dein Paradies nicht zustande kommen lassen. Dies sind die Dinge/Ängste mit denen du dein persönliches Glück blockierst.

Denn wenn du sie erkennst, kannst du sie auflösen.

 

Wichtig ist, dass ein lebendiges Bild entsteht, verbunden mit dem wahren Gefühl von Glück.

 

1. Beschreibe dein ideales (Familien)leben auf deinem Landsitz

  • Gestaltung des Landsitz (Pflanzen, Haus, Wasserversorgung, …
  • Familienleben – Partner, Kinder, Erziehung, Umgang miteinander, wer macht was, …
  • Selbstversorgung: Wie und was?
  • Haltung von Tieren?
  • was willst du für dich machen („Hobby“)?
  • Was soll nach deinem Tod mit deinem Landsitz passieren?

 

2. Was willst du tun? = deine Einbringung in die Gemeinschaft

  • „Beruf, Arbeit, Aufgaben“
  • „deine „Dienstleistung“: Welche (un)entdeckten Fähigkeiten schlummern in dir, die für andere Menschen von Nutzen sein könnten?

3. Wie stellst du dir das Gemeinschaftsleben vor?

Interaktion mit anderen Siedlungsmitgliedern, mit den Nachbarn, mit der Gemeinde

 

4. Schulbildung

  • gibt es Schulen?
  • Wie lernen die Kinder?
  • Was gibt es für Möglichkeiten?

5. Wie stellst du dir Deutschland vor (das Land in dem du lebst) – der Rahmen der nötig ist um dir dein Wunschleben zu ermöglichen

  • wie leben die Menschen miteinander?
  • Gibt es Gesetze? 
      • Wenn ja: welche/wofür; wie werden sie eingehalten? Polizei, Gericht?
      • Wenn nein: wie regelt sich die Gemeinschaft?
  • Gibt es Regeln, Auflagen, Bestimmungen die für alle gelten?
      • Wie werden sie überprüft?
      • Strafen, Gefängnis?
  • Wie sieht Politik aus?
      • Wer bestimmt was und auf welche Art?
  • Geld- und Wirtschaftssystem
  • Gesundheitssystem

 

Wenn du die Fragen für dich beantwortet hast frage dich:

  • Lebe ich dieses Leben schon? Wenn nein, wie kann ich es umsetzen? - Wie sind die ersten Schritte, welche geschehen müssen um mein Idealbild zu verwirklichen?
  • Bin ich denn schon der Mensch, der in meiner Idealwelt harmonisch reinpassen würde? - Was muss ich ändern, damit ich meinen eigenen Traum nicht zerstören würde?